preloader logo

Die Gran Via

Was kann Sóller dir bieten?
runterscrollen

Aufgrund des ökonomischen Aufschwungs, den Sóller Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts durchlebte können wir viele Anwesen und Herrenhäuser mit modernistischem und regionalistischem Stil finden, die durchs ganze Dorf verteilt sind. Viele davon befinden sich in der Gran Vía: eine Allee aus der Jahrhundertwende, nur zwei Straßen von der Plaza de la Constitución und dem historischen Stadtzentrum entfernt.

In der Nummer 1 der Gran Vía finden wir die Vicaría: altes, im Jahr 1986 reformiertes Gemeindehaus mit drei Etagen. Ein Wappen mit einem Engel und neogotische Stuckverzierung sticht über dem Portal mit Türsturz und seitlichen Kragsteinen hervor. Nur wenige Meter weiter in der Nummer 9 finden wir Can Magraner, ein modernistisches Anwesen, von Joan Rubió entworfen, mit dem Nachnamen „Magraner“ im Balkon geschnitzt.

Weiter vor, in der Nummer 15 der Gran Vía finden wir Can Dolç, früher als Can Cera bekannt und heutzutage Hauptsitz des Vereins der Allgemeinen Kultur von Sóller. Ein Gebäude in regionalistischem Stil, mit einem Segmentbogen und einem Hauptbalkon. In der Nummer 10 finden wir Can Cremat, auch Ca Dona Paula Casesnoves genannt, ein als kolonial oder auch als eine eklektische Mischung aus Italobarock und französischem Klassizismus definiertes Gebäude, aufgrund seines Portals und Terrassen voller Verzierungen und Schmückelementen.

In der Nummer 27 und 29 der Gran Vía von Sóller finden wir die Can Rebassa und Can Batlet jeweils. Beide Gebäude stechen aufgrund ihrer Gitter mit Blumenverzierungen im modernistischem Stil hervor.

In der Kreuzung der Gran Vía mit der Plaza de América steht Can Cetre, ein Gebäude, dass  verschiede Verwendungszwecke und Veränderungen durchlief. Heutzutage kann man den Balkon mit 6 Kragsteinen betrachten und im Inneren stechen Keramiktafeln von der roqueta hervor, von 1904, mit Szenen von Kindern in der Küche oder im Esszimmer.

Die Gran Vía ist ein Beispiel der religiösen- und Zivilarchitektur, die Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. in Sóller durchgeführt wurde. Aber es ist nicht der einzige Ort, wo man Gebäude im modernistischen, kolonialen, historischen, eklektischen und regionalistischen Stil finden kann.

Die Gran Via
cross

Erforschen

Verborgene Schätze

Sehen

Durch Sóller zu spazieren bedeutet hinter jeder Ecke eine versteckte Geschichte zu entdecken, an jeder Wegkurve eine wunderschöne Landschaft zu genießen, ein Detail zu entdecken, dass bisher für uns unbemerkt geblieben war: Erkunde das Vall de Sóller und lass dich von den verborgenen Schätzen überraschen, die auf dich warten.

Verborgene Schätze

Wir verwenden Cookies von Erst- und Drittanbietern, um die Benutzererfahrung unserer Website zu optimieren und zu verbessern und unsere Werbeflächen zu verwalten. Wenn Sie weiter surfen, ohne die Konfiguration Ihres Browsers zu ändern, betrachten wir dies als Beweis, dass Sie ihre Verwendung akzeptieren. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere. Cookie-Richtlinien. Akzeptieren